Freitag, 21. Juli 2017

Rezension zu Rock my Dreams




Hallo ihr Lieben, ich melde mich mal wieder mit einer Rezension und bedanke ich mich an dieser Stelle ganz herzlich beim Blanvalet Verlag  und dem Bloggerportal für das zu Verfügung stellen, des Rezi Exemplares.



                                                                   Important Information





                                       Titel: "Rock My dreams"
                                 
                                      Originaltitel: Havoc
                                     
                                      Reihe: The Last ones to Know

                                      Autor: Jamie Shaw

                                      Verlag: Blanvalet
                             
                                    Erschienen am: 17.07.2017

                                                                              Seiten: 472

                                                                             Preis: 12, 99€ Paperback (D) 9.99€(Ebook)





                                                         About the Writer



Jamie Shaw wuchs in in South Central Pennsylvenia auf, wo sie auch zur Welt kam. Noch bevor sie im kreativen schreiben ihre Berufung fand, erwarb einen Master Abschluss im professionellen Schreiben an der Tawson University. Heut zu tage lebt sie ihrem Mann und  ihren beiden Söhnen in Pensylvenia. Ist sie nicht gerade damit beschäftigt ihre dreijährigen Söhne zusammenzuhalten, verschlingt sie Bücher, TV Serien und Cake Pops. Mit ihrem Master, entwachsen ihrer Feder Romanzen über Heldinnen mit denen man sich identifizieren kann und Hauptcharakteren von denen man nur schwärmen kann.







                                                          Inhalt

Auf der einen Seite findet sich Hailye Harper eine junge Frau mit großen Ambitionen, die so schneel wie möglich finanziell unabhängig werden möchte. Doch dann trifft sie auf Mike den Exfreund ihrer Cousine Danica. Diese möchte den Drummer von The Last Ones to know wieder für sich haben, denn die Band ist mittlerweile bekannt geworden. Doch ihr Plan wird von Mikes Wünschen durchkreuzt. Dieser möchte nämlich Hailyes Herz um alles in der Welt erobern und ihr klar machen das sie die eine für ihn ist.
 

                                                    Meinung

Tja was soll ich sagen nun ist diese wunderbare Reihe zu ende und ich bin damit nicht ganz zufrieden. Aber nicht weil mir die Reihe schlecht gefallen hat sondern, weil ich mich nun von diesen Vier wunderbaren Jungs verabschieden muss.  
Ich muss Miss Shaw ein riesen Kompliment aussprechen, denn mit ihrem Schreibstill ist es ihr in diesem Reihenfinale mal wieder gelungen mich immer zum lesen zu animieren. Beim lesen des Buches hat man das Gefühl in die Geschichte eingesogen zu werden und auch noch drin zu bleiben, wenn man das Buch schon längst aus der Hand gelegt hat. 
Auch in diesem abschließenden Band hat mir der Humor der Autorin mir dieses Leserlebnis erneut verschönert, denn auch in diesem Buch musste ich auch beim lesen immer mal wieder schmunzeln. Diese Autorin hat es einfach drauf ihre Dialoge mit dem gewissen Etwas zu schreiben auch wenn ernste Themen in der Unterhaltung angesprochen werden schafft sie es doch, das man mal lachen muss ohne sich respektlos zu fühlen.
Doch leider muss ich gestehen, das mir der Einstieg in die Geschichte Anfangs auf den ersten paar Seiten, die ich gelesen habe, hatte ich das Gefühl mir fehlt irgendwas, denn ich hatte die Leseprobe vorher einfach schon zu oft gelesen. Aus diesem Grund habe ich zu beginn beim lesen öfter das Gefühl gehabt etwas nicht mitbekommen zu haben. Doch durch den Schreibsteil bin ich dann doch noch rein gekommen. 
Jamie Shaw ist es gelungen einem altem Konzept von Geschichte ihren eigenen Stempel aufzudrücken. In dem sie zum Beispiel einfließen lassen hat, das die Charaktere immer gemeinsam PC spielen.  Ein Fakt der in diesem Buch ebenfalls interessant war, war die Tatsache, das die Band auf Tour war und zu sehen, wie Hailey damit umgeht.
Allerdings kam es in diesem Buch das erste mal vor das es einen Nebencharakter gab, der mir durchgehend unsympatisch war nämlich Danica Mike Ex - Freundin immer, wenn sie den Mund aufgemacht hat dachte ich immer nur Mädchen es ist öffne mal deine Augen und Ohren und hör dir selbst zu.
Die junge Frau der in diesem Buch die Hauptrolle spielt ist ein Charakter mit dem ich mich sehr gut identifizieren. Hailey war auf jeden Fall eine Heldin die mein Herz für sich gewinnen konnte. Mir gefiehl es wie sie sich für Tiere engagiert. Auch war es lustig zu lesen wie sie die großer Schwester Rolle ausfüllt aber auch wie ihr kleiner Bruder ihr immer wieder geholfen hat. Interessant fand ich es das Hailey so ein Mädchenuntypisches Hobby hatte.
Auch mit Mike konnte ich mich anfreunden. Es war nämlich schön auch mal von einem Typen zu erfahren. der nicht der klassische Aufreißer ist. Seine Geduld und Genügsamkeit fand ich bewundernswert. Aber ich fand es ein bisschen schade das er nicht gleich gemerkt hat, das Danica ihn nur anlügt. Bei einer bestimmten Reaktion von ihm dachte ich mir auch die ist jetzt aber ganz schön krass.

                                                                 Fazit

Alles in allem hatte ich mit diesem Buch wieder einmal einige schöne Lesestunden. Doch mein persönliches Highlight in  diesem Buch war definitiv Luke er kam immer im richtigen Moment zu Wort und lockkert die Stimmung seiner Schwester auf.
Dieses Buch hat 4, 5 Pferde von fünf Pferden verdient.
                                 🏇🏇🏇🏇 1/2/🏇🏇🏇🏇🏇













       



               

                                                             


        



Mittwoch, 19. Juli 2017

Rezension zu Die Wellington Saga Verführung


                                          
                                     

                                 Review zu  Die Wellington Saga Verführung.

So ich bin aus der Versenkung wieder aufgetaucht mit einer Rezension im Gepäck, Ich hoffe sie hilft euch weiter. Sch spreche dem Blogger Portal und dem Blanvalet an dieser stelle ein herliches Dankeschön aus für das Rezension Exemplar.





                                                   Important Information


Titel: „ Die Wellington Verführung“  

Original Titel: El Rebelde

Reihe: Die Wellington Saga

Autor: Nacho Figueras und Jessica Whitman

Verlag: Blanvalet

Erschienen am: 17.07.2017

Seitenzahl: 366

Preis: 12,99€( Paperback) 9,50€ (Ebook)
















                                             About the writer


 
Nacho oder auch Ignatio Figueras ist als Werbegesicht der Marke Marco Polo sehr   bekannt geworden. Zusätzlich zu seinem Job als Model ist Figueras ebenfalls Miteigentümer und Spieler in einem renommierten Polo Club. Der Autor wechselt gemeinsam mit seiner Familie zwischen einem Leben in Kalifornien und Argentinien. So wohl seine Liebe zu seinem Land als auch die zum Polo Sport hat in seinem Romanen um Wellington zum Klingen gebracht.

Co Autorin Jessica Whitman lebt in einer Gegend in New York 







                                                           
                                                  Inhalt

Ein Mann den man als Playboy und Lebemann der Familie DelCampo. Das heist natürlich auch das ihn viele Frauen begehren und immer wieder heisse Affären hat. Anstatt auf den Ruf seiner Familie zu konzentrieren, lässt er keine Gelegenheit aus sein leben zu genießen. Doch alles ändert sich als er eine Frau kennenlernt die seine Aufmerksamkeit fesseln kann.


                                                    Meinung
Also ich muss sagen es fällt nicht einfach dieses Buch hier zu bewerten, denn wer meine Rezension zu Teil Eins der Reihe gelesen hat, weiß das Band eins mir mittelmäßig gefallen hat, weshalb ich auch länger überlegen musste ob dieses Reihe weiterlesen wollte. Doch ich habe es getan.
Was mir wieder positiv auffällt bei diesem Roman ist wieder einmal die Einteilung und die gewählte Kapitellänge. Denn auch in diesem zweiten Band hat mir dieses wieder einmal sehr zugesagt, da ich mir das lesen wieder einfach gemacht. Denn wenn ich müde war, gelang es mir das Kapitel noch zu ende zu lesen obwohl ich eigentlich schlafen wollte. Auch in Band eins hatte mir die gefühlvolle Schilderung der Liebesgeschichte wieder sehr gut. Denn die Entwicklung der Liebesgeschichte war aber doch nicht so nachvollziehbar dargestellt. In meinen Augen hat sich Kat die vorher eine schlechte Erfahrung mit einem Mann gemacht hat etwas zu schnell.
Auch wenn der Polosport in diesem Roman erneut eine wichtige Rolle spielt kommt noch als interessante Komponente Film und Regie hinzu. Da ich sehr gerne Filme gucke war es interessant, mal zu sehen wie genau so ein Drehbuch entsteht. Außerdem macht es mir Spaß von kreativen Menschen zu lesen ob sie nun im Musikalischen, schauspielerischen oder schriftstellerischen Bereich tätig sind. Aus irgend einem Grund fällt es mir leicht mich in kreative Köpfe hineinzuversetzen. Außerdem ist LA einfach ein Ort an welchem es immer um viel macht und Geld geht, was viel Spielraum für Intrigen bietet. 
Die Würdigung der wunderschönen spanischen Sprache kam ebenso wenig zu kurz. Diesmal haben aber keine unnötigen Übersetzungen die Romantik gestört. In meinen Augen kann nämlich eine fremde Sprache in gewissen Situationen einfach eine Romantik schaffen, die es nicht möglich macht nachempfinden was die Charaktere fühlen.
Unser männlicher Hauptcharakter ist ein Mann bei der sich auf jeden Fall nichts entgehen lässt. Ich finde jedoch das er sehr charmant ist und sich im laufe des Buches richtig entwickelt. Was ich an ihm mochte war seine Leidenschaft fürs Filme schauen.  
Kat unsere Protagonistin war mir sehr sympathisch, weil sie trotz ihrer kreativen Arbeit den Hang zur Realität nicht verloren hat und auch sehr bodenständig ist. Ihre Gedanken Gänge konnte ich sehr gut nachvollziehen.  Aber ich finde sie wird ganz schön schnell eifersüchtig als sie erst einmal auf sebastian eingelassen hat und steht aber vor sich selber nicht dazu

                                                                     Fazit
Da ich an Band zwei nicht ganz auszusetzen so viel wie an Band eins und ich hier auch zwischen durch immer wieder einmal schmunzeln musste kriegt dieses Buch vier von fünf Pferden von mir.  Doch eine Sache gibt es mir hat es nicht gefallen, das die Brüder noch in ihrem so ein angespanntes Verhältnis haben.
🏇🏇🏇🏇/🏇🏇🏇🏇🏇


                                                                          
                                                     


Freitag, 14. Juli 2017

Pretty little lairs Serie vs Bücher


Hallo ihr lieben da jetzt erstmal alle Rezensionen zu Rezi Exemplaren geschrieben, deshalb gibt es heute mal einen etwas alternativeren Post. Ich habe mir vor kurzem mal ein paar Gedanken über die Organisation meines Blogs gemacht und was ich neben Rezensionen und dem üblichen Noch so hier posten will. Unter anderem bin ich dabei auf die Idee zu einem Books Versus Series gekommen.

Das erste dieser Sorte gibt hier zu einer Serie und einer Buchreihe die uns wahrscheinlich allen mehr als nur bekannt ist. Na wisst ihr schon alle von welcher Reihe die Rede ist.
Es geht um Pretty Little Lairs eine Buchreihe die mich von Band 1an gepackt hat. Ineerhalb weniger Wochen habe ich die Bücher um die Vier Mädels Aria, Hannah, Emily und Spencer durchgelesen. Als ich dann rausgefunden rausgefunden habe, das es zu dieser Buchreihe auch eine Fernsehserie gibt war mir klar ich muss diese Serie schauen.
Zwangsläufig stellt man sich, wenn man beides verfolgt ja irgendwann doch die Frage was ist besser? Wie ihr vielleicht in den ersten Sätzen schon mitbekommen habt, haben mich die Bücher sehr mitgerissen. Ich muss sagen das Sara Sheppard es einfach drauf hat eine miste Atmophäre in ihren Büchern zu erschaffen. Schon beim lesen konnte ich die Bücher nicht aus der Land legen, weil ich immer wissen wer A ist und wie es den Mädchen weiterhin ergehen wird. Emilys Geschichte hat mich immer am meisten fasziniert. Diese Entwicklung im Laufe der ersten 11 Bände von Emily ist einfach so spannend mit zu verfolgen.
Ich finde alle vier Mädels waren sehr sympathisch und man konnte sich gut in jede hineinversetzen.
Achtung jetzt kommen ein paar Spoiler denn jetzt komme ich einigen zu einigen Unterscheiden zwischen Buch Serie. In der Serie wird ein sehr großer Fokus auf die Beziehung zwischen Aria und Ezra gelegt. ich finde zwar, das die Schauspieler dies gut umgesetzt haben. Jedoch hat mein Herz immer schon eher für Noaria also Noel Kahn und Aria das Paar in den Büchern. Auf den Seiten hat dir Chemie einfach gestimmt.
Auch Wenn man sich den Verlauf von Hannahs Liebesleben anschaut, gibt es zwischen den Büchern und der Serie auch einen großen Unterscheid. Denn in der Romanvorlage spielt Mike eine sehr große Rolle darin. Diese Tatsache hat mir beim Lesen viel Spannung bereitet. In meinen Augen passt Mike besser zu Hannah Marin als Mona.
Was mir in der Serie richtig gut gefällt ist die Besetzung. In meinen Augen haben die Drehbuch Autoren als auch die Regieseure haben mit Lucy Hale. Shay Mitchel, Torian Belsario und Ashley Benson  und  Sascha Peterson, denn ich finde jede der fünf Schauspielerinnen trifft den Charakter, den sie darstellt überzeugend gut.
Ich kann aber letztendlich nicht sagen ob mir die Buchreihe oder Serie besser gefallen hat. Denn beide Umsetzungsformen hat Dinge die mir gefallen haben und mich gefesselt haben.

Danke fürs Lesen

Montag, 10. Juli 2017

Rezension zu Secret Sins stärker als das Schicksal

 Review zu Secret Sins stärker als das Schicksal

So meine lieben Leser ich melde mich mal wieder mit einer Rezension letztens sagte ich das ist erstmal die letzte aber ich habe vom Blanvalet Verlag und dem Bloggerportal freundlicherweise das Ebook zu "Secret Sins Stärker als das Schicksal" zur Verfügung gestellt bekommen habe Vielen lieben dank an dieser Stelle und jetzt gibt es meiner Meinung zu diesem Buch

                                                       Important Information

 Titel: "Secret Sins stärker als das Schicksal

 Original Titel: The Sins that bind us


Reihe:  /      
                                  
                                                     Autor: Geneva lee

                                                    Verlag: Blanvalet

                                                  Erschienen am: 18.03 17

                                                  Preis: 16, 99€ (D Hardcover) 13,99€ ( Deutschland Ebook )

         
                                           About the Writer

Geneva Lee war schon immer eine hoffnungslose Romantikerin, die Fantasien der Realität vorzieht – vor allem Fantasien, in denen starke, gefährliche, sexy Helden vorkommen. Mit der Royals-Saga, der Liebesgeschichte zwischen dem englischen Kronprinzen Alexander und der bürgerlichen Clara, traf sie mitten ins Herz der Leserinnen und eroberte die internationalen Bestsellerlisten im Sturm. Geneva Lee lebt zusammen mit ihrer Familie in Kansas City.

                 
                                                                 


                                                                    Inhalt


     Leben wir alle nicht in Sünde? Eine Junge Frau Namens Faith Kaine arbeitet hart um für ihren           Sohn und sich ein Leben aufzubauen. Männer sind etwas, das in ihrem Leben seit Jahren keinen         Platz gehabt hat. Doch dann trifft sie  auf Jude Mercer und zwar bei einem Treffen für                         Suchtkranke. Der jungen Frau ist sich darüber bewusst, das es Ärger bedeutet, wenn man einen           Mann, egal wie attraktiv er sein mag, kennenlernt. Doch wie es so oft im Leben ist, ist bei Jude           nicht nich wie se scheint. Doch sie ist nicht die einzige, die Geheimnisse hat. Jude weiß mehr über     Faith als zu glauben wagt.





                                                             Meinung

    Ganz zu Anfang muss offen und ehrlich zu geben, das ich bei diesem Roman von Geneva Lee            lange gezögert habe ihn zu lesen. Denn von allen bis her erschienen Büchern hatte ich                          überwiegend schlechte Meinungen gehört. Doch von diesem Roman hier hörte nur positive                  Standpunkte und hatte somit so sehr hohe Erwartungen.
   Auch wenn ich nach dem Lesen des Vorworts Von "Secret Sins Stärker als das Schicksal" erst mal      kräftig schlucken musste und überlegt habe ob ich dieses Buch wirklich lesen sollte, hat es mich          doch  irgendwie gefesselt.  Denn die Idee hinter diesem Buch und vor allem auch Geneva Lees            Intension waren sehr gut umgesetzt und vermittelt.
   Ich muss sagen der flüssige und Schreibstil hat dazu geführt, das ich beim Lesen dieses Buch              Spannung oder aber  Trauer empfunden habe. Außerdem ist es Geneva Lee gelungen den Humor        ihrer Charaktere nicht so wirken zu lassen das er im Bezug auf die gegebene Situation respektlos        wirkte. Ich finde das ist bei dieser Art von Buch die, die uns die Autorin hier präsentiert nicht              gerade Einfach und doch hat sie es gemeistert. Ich kam mir auch beim lesen in keiner weise                schlecht vor, wenn ich mal geschmunzelt habe.
  Was ich allerdings ein bisschen kritisch finde, ist das Frau Lee neben dem ernsten Thema Sucht        auch ein anderes Thema angeschnitten zum einen war der Sohn der Protagonistin Taub war klar ist    wichtig die Menschen über die Folgen von Drogenkonsum während der Schwangerschaft               aufzuklären. Aber dann gab es noch die Alzheimer kranke Großmutter und ich fand zum Teil war ein bisschen zu viel Drama und noch mehr Probleme. Doch ich kann alles nachvollziehen und verstehe warum die Autorin das so gemacht hat.
Eine Sache die mir zu einem gut gefallen hat aber die mich zum anderen aber auch im gleichen Maß auch gestört hat waren die Rückblicke in die von Faith denn in der Vergangenheit der beiden Schwestern sind bestimmte Dinge passiert, die die Situation zwischen den beiden Schwestern verständlich machen.  Aber mich hat es durcheinandergebracht, das diese Rückblicke
in der dritten Person singular geschrieben waren.
 Faith/Grace war eine Protagonistin, mit der ich gleich warm wurde. Denn ich finde es super sympathisch was sie alles  für ihren Sohn tut. Auch wie sie mit ihm umgeht. Ich finde genau so stark sollten Mütter sich für ihre Kinder einsetzen. Doch ist es schade das ihr eigens Wohlergehen über ihren Sohn hinweg vergisst zumindest bis zu einem gewissen Zeitpunkt. Auch finde ich das Faith eine sehr negativ denkende Person ist. Was ihre Sympathiepunkte wieder gesengt hat.
Jude Mercer ist ein Mann der auf jeden Fall von der Vergangenheit gezeichnet ist aber trotzdem in der Lage ist an eine glückliche Zukunft zu glauben. Es war interessant von einem Männlichen Charakter zu lesen, dessen Aufgabe im Leben es zu sein scheint jeden Menschen zu heilen und wieder Ganz machen. Er war mal eine ganz andere Erfahrung nicht von einem typischen Bad Boy zu lesen.


                                                             Fazit

Abschließend kann man sagen, das mich dieses Buch total gecatcht hat. Ich hatte Momente in denen ich .mit gelitten habe gelacht geweint. Dieses Buch war auf eine besondere Art und Weise emotional geladen aber ich kam gut durch und auch die Charaktere wahren so sympathisch.
Aus diesem Grund erhält dieses Buch hier vier von fünf Pferden.
   🏇🏇🏇🏇/🏇🏇🏇🏇🏇



Donnerstag, 6. Juli 2017

Rezension zu das was andere Menschen liebe nennen

Review zu Das was andere Menschen Liebe nennen

Hallo, Ich bin mal wieder mit einer Rezension in den Startlöchern. weil die letzte ja schon so lange her ist. Aber jetzt ist es erst einmal die letzte Rezension die nächsten beiden Posts werden wieder alternativer. Ich danke dem Cbj Verlag und dem Bloggerportal für das Zurfügungstellen des Rezensionsexemplares.

                                   
                                            Important Information

                                           Titel: "Was andere Menschen Liebe nennen"
           
                                           Originaltitel: Invesbility
                                         
                                          Autor: David Lavithan Andrea Cramer

                                          Seiten: 416

                                                                                            Erschienen am:  26.06. 2017

                                                                                           Preis: 14,99 (DTaschenbuch) 11,00( kindle Edition)


                                                  About the Writer

    Andrea Cremer schrieb ihren ersten Roman als sich bei der Arbeit mit einem Pferd den Fuß brach. Seit sie zehn Bücher verfasst hat ist Andrea der Auffassung, das ein Pferd ihr Schicksalsbringer gewesen sei. Vor ihrem vollständigen einsteigen in die Autoren Szene war die Frau Professorin. Heutzutage lebt Cremer im Süden von Californien und leibt   das schreiben in Cafes und das Reiten noch immer noch.






David Levithan geboren am 10 Januar 1972, erwarb seinen Bachelor Abschluss in Englischer Literatur im Jahre 1994. Heut zutage ist neben seinem beruf als Als Autor auch noch Verleger in
einem der größten Kinde und Jugendbuch Verlage Amerikas.
Außerdem ist ein Herausgeber des PUSH Magazins





                                                    Inhalt

Die Liebe Unsichtbarkeit und ein und Fluch. Die Frage ob man sich in jemanden verlieben, den nur man selbst sehen kann? Diese Frage stellt der 16 jährigen Elisabeth. Ihre große Liebe Steven trägt nämlich einen Fluch mit sich herum. Er ist unsichtbar doch auf einmal geschieht es, ein Mensch kann ihn sehen. Jetzt beginnen ihn Fragen zu quälen und er muss Entscheidungen müssen gefällt. Hält das junge Glück diese probe aus?



                                                 Meinung

Ich muss zu geben, das der erste Grund für das anfragen des Buchs war dieses sehr schöne Cover. Doch nicht nur das, ich habe schon öfter gehört, dass die Bücher von David Levithan richtig gut sein sollen davon wollte ich mich nun selbst überzeugen.
Ich muss wirklich sagen der Schreibstil der beiden Autoren hat sich sehr gut lesen lassen. Man kam wahnsinnig schnell durch dieses Buch. Auch fand ich die gewählten Stilmittel um die Situation zu verbildlichen.
Ich muss allerdings sagen, das mich etwas gestört hat. Nämlich die eigentlich ganz niedliche Idee wurde mir aber ab einem gewissen Punkt in der Handlung wurde es etwas unrealistisch. Denn die meisten Dinge spielten sich ja immer noch in New York ab aber ich habe den Bezug zur Realität verloren.
Was mir gefallen hat war wie eng das Verhältnis zwischen Lauri und Elizabeth ist. Man sieht das in der heutigen Zeit sehr selten das Geschwister viel zusammen machen. Auch das sie gemeinsam Probleme angehen und sich nicht gegenseitig aussperren aus dem Leben des anderen.
Die Idee mit dem Fluch war sehr interessant. Ich kann mir vorstellen, das es schwierig ist, wenn man von niemand gesehen Wird und man nur von allen Menschen gehört wird.Den Autoren ist sehr gut gelungen Stevens Gefühle im Bezug auf sein hartes Schicksal bildhaft rüber bringen.  Ich konnte mir gut nachfühlen wie es ihm geht. Eine Tatsache die mir sehr gut gefallen hat. war das Lauri schwul war. Denn in Jugendbüchern kommt das nicht oft vor. In meinen Augen wird dieses hier mit Respekt behandelt.
Also nun zu den Charakteren zu erst schauen wir uns Steven näher. Der unsichtbare Junge war mir sehr sympathisch. Ich fand es beeindruckend wie er seine Situation hin nimmt. Denn das ist sicherlich nicht einfach für ihn. Das angespannte Verhältnis zwischen Steven und seinem Vater war gut geschildert. Sein Handeln kann ich nicht immer ganz nachvollziehen.
Elizabeth ist ebenfalls eine sympathische junge Frau. Aber mir gefällt es garnicht das sie im laufe der Geschichte mit extremem Lügen anfangen hat. Ich fand das nicht gut. Denn sie war sich ja durchaus darüber im klaren das sie jetzt was falsch macht.

                                                     
                                                      Fazit

Am ende kann ich kann ich sagen, das mich das Buch im äußeren sehr angesprochen hat aber Ich habe mir zu hohe Erwartungen gemacht. Denn die Idee mit dem Fluch und dem unsichtbar sein war doch ganz interessant aber in der Umsetzung war es nicht so wie ich es mir vorgestellt habe. Irgendwann wurde es mir einfach zu abstrakt deshalb gibt es drei von fünf Pferden.  
                                          🏇🏇🏇/🏇🏇🏇🏇🏇

  




Mittwoch, 5. Juli 2017

Rezension zu Der Prinz der Elfen

Review zu der Prinz der Elfen

So ihr lieben nach dem ich dieses Buch nun seit gefühlten tausend Jahren ausgelesen habe. gibt es nun endlich die Rezension für euch. Erst einmal ein Herzliches Dankeschön an den CBT Verlag und das Blogger Portal für das Zurverfügungstellen des Ebooks.

                                    Important Information


                                    Titel: Der Prinz der Elfen
                                 
                                   Original Titel: The Darkest Part of the Woods

                                    Reihe:  /                    

                                   Autor: Holly Black

                                   Verlag: Cbt/Cbj

                                   Erschienen am:

                                   Preis: 16, 99€ (D Hardcover) 13,99 ( Deutschland Ebook )


                                         
                                                           About the Writer


Holly Black wurde in einem baufälligen viktorianischen Haus geboren. Ihre Mutter gab ihr die vielen Bücher über Geister und Feen, die bis heute Hollys Sicht auf die Welt prägen. Nach einer glücklichen Kindheit, in der sie mit ihrer Schwester imaginäre Zaubertränke braute, kam sie in die Teenagerphase – inklusive Dungeons & Dragons, Punkrock, Jungs und der ungesunden Angewohnheit, bis spät in die Nacht zu lesen. In dieser Zeit schrieb Holly viele Gedichte, Bühnenstücke und ein miserables Buch namens „Knights of the Silver Sun“. Außerdem lernte sie den Maler Theo Black kennen und ging zusammen mit ihm auf ein College in Philadelphia. 
Nach ihrem Abschluss arbeitete Holly in New York, unter anderem für das unabhängige Spielemagazin d8, wo sie auch Tony DiTerlizzi traf. 
Seit Sommer 2003 schreiben und gestalten Holly und Tony die Spiderwick-Chroniken und bekommen seither begeisterte Kritiken. Die Spiderwick-Chroniken sind bislang in 27 Sprachen übersetzt worden. 
Holly Black lebt zusammen mit ihrem Mann Theo in New Jersey. Sie sammelt leidenschaftlich gerne alte Bücher über Volkskunde, gruselige Puppen und verrückte Hüte.
 Quelle: Verlags Webseite

   

                                                                  Inhalt

Ein Elfenprinz zwei Geschwister sind sie beide in ihn verliebt? Die Stadt Fairfold ist ein magischer und mystischer Ort. An dem die beiden Geschwister Ben und Hazel leben. Auf einer Waldllichtung ist ein Elf in einem Glassarg schlafend vorzufinden. Neben den Gefühlen, die Ben und Hazel für diesen Prinzen zu empfinden glauben, kennt die schlafende Kreatur ihre Geheimnisse. Chaos ist natürlich vorprogramiert als der Elf plötzlich aufwacht.


                                                             Meinung

Obwohl ich ganz ganz lange gebraucht habe um diese Urbanfantasy Geschichte zu beenden, war es doch kein so schlechtes Buch. Ich muss sagen der Klappentext hat mich nicht sofort zu Hundert Prozent angesprochen, da ich als das Buch erschienen ist gerade in einer Phase war in der ich auf gar keine Lust auf Fantasy und trotzdem habe ich überlegt es zu lesen um es mal mit Holly Black auszuprobieren.
Also ich muss sagen der größte Minuspunkt war eigentlich die Tatsache, das ich keine Lust verspürte auf meinem Handy zu lesen, das hat mir viel Freude an dem Buch genommen. Aber das ist nun mal so, wenn man das Buch zu spät anfragt.
Trotz des flüssigen Schreibstils habe doch so meine Probleme damit gehabt mich in die Protagonisten einzufühlen, denn die gewählte Erzählform hat mir eine zu große Distanz zwischen Leser und Charakteren geschaffen.
Was mir gut gefallen hat, war der Umstand das zu Beginn der Geschichte erst einmal klargestellt wird wie Hazel sich ins Soziale Gefüge der Schule einordnet. Denn so merkte man schnell ob sie beliebt ist oder nicht.
Aber um ehrlich zu sein finde die Wahl des Sargs als Ort für eine Party ein bisschen anmassend, denn auch wenn die Person in diesem Sarg nur schläft, verbinde ich dieses Utensil immer mit Trauer und könnte nie darauf tanzen. Da würde ich mir sehr respektlos gegenüber der Person vorkommen.
Was ich hingegen wieder sehr interessant fand war der beste Freund von Ben. Den es war spanned zu lesen, wie er sein Leben als Wechselbalg meistert.
Auch wenn das jetzt vielleicht merkwürdig erscheint ,aber der aufgebaute Spannungsbogen der in der Mitte irgendwo kurz in sich zusammenfiel hat mir trotzdem gut gefallen.
Hazel war allerdings eine Protagonistin mit der ich mich nicht ganz identifizieren konnte, denn gerade der Umstand, das sie Jungs immer nur geküsst hat um die Lehre in ihrem inneren zu fühlen war etwas, das sie mir nicht sympathisch gemacht hat. Was mir auch völlig schleierhaft war, war das Verhältnis zwischen Hazke und Ben, denn die beiden haben es lange vermieden mit einander über komplizierte themn zu reden. Ich finde in einer Gesunden Geschwisterbeziehung sollte man nicht um Dinge herum reden um sich nicht zu verletzen. Zwar ist das manchmal unangenehm aber wenn eben ein gutes Verhältnis darunter leidet, dann sollte es angesprochen werden.

                                                        Fazit.
Abschließesend lässt sich feststellen das Holly Black eine gute Idee mit diesem Buch hatte aber die Umsetzung nur halb so gut war wie die Idee. Die Protagonistin und ich sind nicht so gut mit einander ausgekommen, weil ich durch das erzählen in der dritten Person Singular nicht die nötige Verbundenheit finden konnte. Ich gebe dem Buch aber denn noch drei von Fünf Pferden.
🏇🏇🏇/🏇🏇🏇🏇🏇
    
         

Montag, 3. Juli 2017

Lesemonat Juni 2017 Echte Liebe? Fantastistische Wesen, Heiße Musiker

 Lesemonat Juni 2017

Meine lieben Leser ach wie die Zeit schon wieder rennt die erste Hälfte dieses Jahres ist schon wieder um. Das ging sehr schell deshalb gibt es jetzt den ersten Lesemonat auf diesem Blog.


                Beginnen einmal mit dem, was alle am wenigsten interessiert den Fakten und Zahlen.

                                     Gelesenen Bücher im Juni : 7

                                     Genossene Seiten: 3115

                                     Seiten pro Tag: 103,833
                                 
                                    gelesen im Wert von: 43,17€

                                    Zugezogen im Wert von: 20,89€

                                   Dickstes Buch: A court of mist and Fury
         
                                   Highlight: When it's Real

                                   Lowlight: For 100 Days Täuschung









                             Das erste Buch welches letzten Monat beendet wurde war der Auftakt zu eineneuen Reihe und hatte den Titel "Rock my Heart". Allerdings habe ich das Buch                    
         nur im Juni beendet. In diesem diesem Roman entwickelt sich die Beziehung  zwischen den beiden Protagonisten sehr langsam. Das ist eher untypisch für Bücher in  diesem Genre. Doch das zu lesen war neu und gepaart mit dem Humor d Autorin war es ein wahres Lesevergnügen. Aus diesem Grund bekam das Werk von mir 
🏇🏇🏇🏇 /🏇🏇🏇🏇🏇 






              Nicht nur das zweite Buch in diesem Monat sondern auch noch der zweite Teil, der "The last Ones To Know " Reihe " Rock my Body". Darin haben wir zwei Charaktere die nichts anbrennen
lassen. Auch in diesem Band entwickelt sich die Beziehung zwischen den beiden Protagonisten
wieder langsam. Doch mir hat das ganze ein bisschen zu lange gedauert.
Dafür, das Dee und Joel beide keine Gelegenheit auslassen, haben in meinen Augen irgendwie doch zu lange gebraucht um sich ihrer Gefühle einzugestehen.
Aus diesem Grund erhält dieses Buch
🏇🏇🏇🏇7🏇🏇🏇🏇🏇




     Als drittes habe ich mir im letzten Monat eines meiner ersten Highlights zu Gemüte geführt.
 Sobald ich wusste, das "When it's real" erscheint, war klar das ich es lesen muss. Was soll ich sagen meine Hohen Erwartungen an das vierte von Erin Watt veröffentlichten hatte Buch wurden nicht enttäuscht.  Das Zusammenspiel der Charaktere,
der Humor und Das Setting waren die Dinge die mich gut unterhalten. Die Protagonisten waren mir sehr sympathisch.
🏇🏇🏇🏇🏇7🏇🏇🏇🏇🏇








Da ich von so vielen Seiten Input von allen Seiten bekommen habe, musste ich es mir natürlich
auch zu legen. Also habe als viertes Buch in diesem "A Court of Mist and Fury" gelesen. Erst hatte ich Schwierigkeiten in die Geschichte reinzukommen, weil ich zum einen gerade nicht so in Fantasy Stimmung war und zum anderen daran, das ich zu lange Zeit zwischen Band eins und zwei hatte
. Außerdem habe ich zu viel zur gleichen Zeit gelesen. Doch als ich mich auf die Geschichte eigefunden hatte war ich ich sehr motiviert zum weiterlesen. Also gibt es
🏇🏇🏇🏇7🏇🏇🏇🏇🏇






Jetzt kommen wir zum zweiten meiner Highlights aus dem letzten Monat "Rock my Soul" von Jamie Shaw. Eigentlich ist es ja bis jetzt doch ein sehr positiver Lesemonat.
Dieses Buch hat mich super mitgerissen.
Ich konnte es kaum aus der Hand legen. Ach dieser Humor und die Charaktere einfach alles Bombe. Was wird denn jetzt mit mit Band vier?
🏇🏇🏇🏇🏇7🏇🏇🏇🏇🏇










Ein weiteres meiner gelesenen Bücher letzten Monat war "Glass Sword". Der zweite Teil der Die Farben des Blutes Reihe war ein tolles Buch und das englisch war gut zu verstehen. Auch die
Erlebnisse der Protagonistin Mare waren spannend. Ich konnte ihre Gedankengänge meistens sehr gut nachvollziehen.
🏇🏇🏇🏇/🏇🏇🏇🏇🏇














Mein Flop in diesem Monat war "For 100 Days Täuschung " ich konnte mit der Proganistin einfach
nicht. Außerdem finde ich alles geht in diesem Roman viel zu schnell sie schlafen einmal mit einander und schon geht ihnen der jeweils andere nicht mehr aus dem Kopf. Ich fand diese Gedankengänge unlogisch und nicht angemessen für zwei Erwachsene, Denn es geht nur darum wann zum nächsten Mal mit einander schlafen.
🏇🏇🏇 /🏇🏇🏇🏇🏇    







Das Finale gab im Juni "Was andere Menschen Liebe nennen" von davit Leviathan und Andrea Cramer.  Anfangs fand ich diese Geschichte sehr unterhaltsam. Doch irgendwann wurde es mir zu
abstrakt.
🏇🏇🏇 /🏇🏇🏇🏇










                                  

                   
So ein guter Monat mit überwiegend guten Büchern liegt hinter mir.
Liebe Grüße Nina 


































       
                                   

Sonntag, 2. Juli 2017

Want to read Juli 2017


Want to read Juli 2017

My Loves heute habe euch mal die Bücher zusammen gestellt die ich gerne diesen Monat lesen würde. Es nicht viele aber doch so fünf. Ich schaffe wahrscheinlich mehr aber ich mach mir ein kleineres Want to read da mit ich noch ein paar Bücher lesen kann, die einfach so bei mir einziehen.


                             














               

In diesem Monat würde ganz gerne endlich mal Herz in Scherben beenden. Denn zum einen hat mir Teil 1 der Reihe sehr gut gefallen und zum anderen steht diese Reihe auf einer Challange Liste und so mit müsste ich im Winter dann nur noch eine Reihe von dieser Liste lesen.






                     





                                   

Buch Nummer zwei wäre Ich fürchte mich nicht von Thahirea Mafi. Ich möchte gerne wie diese Dystopie weiter geht. Denn nach dem ich Teil 1 der Reihe als ich dann reingekommen sehr gut fand und es wurde angekündigt das es noch drei weitere Teile geben wird möchte nun wissen wie es mit der Protagonistin weitergeht. 











Ich würde sehr gerne auch noch Zersplittert von Terri Terry auslesen bevor ich vergesse was in Band eins passiert ist Das ich den ersten Tell beendet habe ich nämlich schon ein Jahr her. Da ich Band drei ganz gerne hinterher lesen würde um die Reihe zu beenden. Auch in dieser Buch Reihe bin ich sehr gespannt auf die weitere Entwicklung der Protagonistin Kalya gespannt.








               

                Das letzte Buch auf dieser Liste ist Teardrop von Lauren Kate. Ich   möchte zu diesem Buch eine eigene Meinung bilden. Zusätzlich möchte ich einfach ausprobieren ob Lauren  und ich mit einander können. das Mache ich lieber mit einer Dilogie als mit einer langen Reihe, denn dann muss nicht so viel wegeben sollte mir der Schreibstil nicht gefallen.

Einen Schönen Sonntag Nina

Donnerstag, 29. Juni 2017

Rezension zu Rock my Soul

Review zu Rock my Soul

Hallo ihr Lieben, ich melde mich mal wieder mit einer Rezension und bedanke ich mich an dieser Stelle ganz herzlich beim Blanvalet Verlag  und dem Bloggerportal für das zu Verfügung stellen, des Rezi Exemplares.


                                                                                           Important Information



                                       Titel: "Rock My Soul"
                                   
                                      Orignaltitel: Chaos
                                       
                                      Reihe: The Last ones to Know

                                      Autor: Jamie Shaw

                                     Verlag: Blanvalet
                               
                                                                                           Erschienen am: 17.06.2017

                                                                                           Seiten: 447

                                                                                           Preis: 12, 99€ Paperback (D) 9.99€(Ebook)





                                                             About the Writer


Jamie Shaw wuchs in in South Central Pennsylvenia auf, wo sie auch zur Welt kam. Noch bevor sie im kreativen schreiben ihre Berufung fand, erwarb einen Master Abschluss im professionellen Schreiben an der Tawson University. Heut zu tage lebt sie ihrem Mann und  ihren beiden Söhnen in Pensylvenia. Ist sie nicht gerade damit beschäftigt ihre dreijährigen Söhne zusammenzuhalten, verschlingt sie Bücher, TV Serien und Cake Pops. Mit ihrem Master, entwachsen ihrer Feder Romanzen über Heldinnen mit denen man sich identifizieren kann und Hauptcharakteren von denen man nur schwärmen kann.







                                                          Inhalt


Kit Larson und Shawn Scarlett sind zwei Menschen die eine gemeinsame Vergangenheit haben. Ihr Herz verlor Kit an Shawn als sie ihn zum ersten mal Gitarre spielen sieht. Auf einer High School Party haben die zwei eine Schöne Nacht doch mehr wird daraus nicht. Das merkt Kit nach dieser Party. Doch trotz dieses Ereignisses ist weiterhin von Leidenschaft zur Musik gefesselt und nach dem Kit Jahre Später von einem Casting von Shwans mittlerweile bekannter Band für einen neuen Gitarristen hört, ist ihr klar, dass sie sich das Vorspielen nicht entgehen lassen kann. Nicht lange nach dem  Casting wird ihr zu gesagt und sie ist im siebten Himmel. Aber der Platz in the Last ones to now bedeutet auch, dass Shawn und Kit und Shwan jeden Tag sehen und er geht ihr nicht mehr aus dem Kopf kriegt.

                                                    
                                                           Meinung  

Wem Band 1 und Zwei dieser Reihe schon gefallen hat, der wird diesen dritten Band lieben. Hier kommt neben der sich über die Seiten hinweg entwickelnden Beziehung zwischen unseren Zwei Protagonisten auch noch die Tatsache hinzu, das alte Gefühle von Kit wieder aufflammen. In meinen Augen hat die Autorin es gemeistert diese Ganze Situation nicht zu kitschig da zu stellen. Ich finde das kann einem Autor bei diesem Konzept von Geschichte manchmal passieren.Doch gerade durch die Wahl der Protagonisten gelang es der Autorin genau das nicht zu tun.
Jamie Shaw hat mich mit ihrem Schreibstil wieder gefesselt. Innerhalb von zwei Tagen hab ich dieses Buch ausgelesen und mich echt zum schlafen zwingen. Diese 484 Seiten sind nur so dahin geflogen. Ein großer Pluspunkt für dieses Buch ist der Humor. Ich musste beim Lesen immer mal wieder leise los lachen. Was mir hier sehr Zugesagt hat war Kits Familie hach die waren einfach so unterhaltsam.
Auch der Spannungsbogen der Geschichte war ebenfalls sehr gut aufgebaut. Neben dem tollen Schreibstil auch ein Grund der mir das Weglegen des Romans erschwert hat. Ich habe mich beim Lesen immer gefragt was als nächstes geschieht.
Interessant war auch, das wir dieses Mal auch das wir eine Protagonistin hatten die aktiv in der Band mitwirkt. Denn in den vorherigen Bänden der Reihe hatten wir ja zwei Mädels, die eine andere Art von Verbindung zur Band hatten. Dadurch hat man einen tollen Einblick in die Abläufe in der Band bekommen.
Direkt auf den ersten paar Seiten war mir Kit sympathisch. Es war sehr schön mal wieder von einer Protagonistin zu lesen die sich nicht unterkriegen lässt, denn das kommt in den New Adult ja eher nicht so oft vor. Kits Handlungen, Gedanken Gefühle konnte ich sehr gut nachvollziehen. Ich habe Kit die Rock Gör abgekauft es wirkte nicht aufgesetzt oder so. Ich fand es toll das sie gerade vor ihrer Familie so für das was sie einstehen konnte. Auch wie sie sich mit ihren 4 älteren Brüdern auseinander setzt. An einigen Stellen fand ich zwar das die ein Bisschen übertrieben haben aber ist nicht so mit Großen Brüdern? Es war ja lustig nur hin und wieder habe ich mich gefragt ob den Jungs oder Männern entgangen ist das ihre Schwester schon erwachsen ist.
Kommen wir nun zu unserem männlichem Helden Shawn. Ich finde man konnte merken, das er sich im Laufe des Buches oder eher gesagt während dieser sechs Jahre sehr reflektiert hat und ein Stück weiter entwickelt hat. Der junge Mann hat eine tolle Einstellung zum Thema Musik und auch Marketing seiner Band. Mir hat es jedoch nich so gut gefallen, das er Kit eine ganz bestimmte Sache verschwiegen hat. Jedoch konnte ich seine Gründe dafür sehr gut verstehen kann. Was ich nicht so gut verstehen konnte war das er die Beziehung zwischen ihm und Kit geheim halten wollte.

                                                                      Fazit
Abschließend muss ich sagen mit diesem Buch hatte ich ein paar schöne und lustige Lesestunden. Ich wollte dieses Buch sogar garnicht mehr aus der Hand doch leider musste ich ja ein bisschen schlafen. Da mir vieles gefallen und vor allem die Nebencharaktere und wie sie in der Geschichte eingebunden waren, bekommt dieses Buch fünf von fünf Pferden
🏇🏇🏇🏇🏇/🏇🏇🏇🏇🏇